Der „Begleitete Umgang“

ist ein begleitetes Angebot für Eltern und Kinder in Trennungssituation.

In neutraler Atmosphäre können Kinder in Anwesenheit eines Mitarbeiters den Elternteil treffen, mit dem sie nicht zusammenleben. Die Eltern werden von einer pädagogischen Fachkraft begleitend beraten, mit dem Ziel, die Umgangskontakte möglichst bald selbstständig organisieren zu können.

Für viele Eltern ist die Regelung des Sorge- und Umgangsrechts nur schwer zu bewältigen. Nicht selten sind die Kinder die Hauptleidtragenden.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt hilft der Kinderschutzbund Kindern aus konfliktreichen Trennungsfamilien, indem

  • ein Raum zur Verfügung gestellt wird, in dem Kinder sich in Anwesenheit eines ehrenamtlichen Mitarbeiters mit dem umgangsberechtigten Elternteil in einer konfliktarmen Atmosphäre treffen können und/oder
  • die Mitarbeiter die Eltern begleiten und beraten