Das Projekt "Willkommen im Leben"

Ziel des Projektes ist die Begleitung und Unterstützung von sozial schwachen, bedürftigen oder in Not geratenen Eltern und Müttern mit Neugeborenen.

Der Kontaktaufbau zu den Familien oder den alleinerziehenden Müttern erfolgt über den psychosozialen Dienst der Tübinger Frauenklinik oder über niedergelassene Hebammen.

Unsere Familienhelferinnen/Familienpatinnen sind flexibel einsetzbar und können die Mütter gleich in der Klinik oder nach deren Entlassung zu Hause besuchen und je nach Bedarf weiter unterstützen.
Unsere Fürsorge gilt hauptsächlich dem Kind. Wir achten auf eine kindergerechte Unterbringung, eine liebevolle emotionale Zuwendung, die richtige Ernährung sowie die Einhaltung der Vorsorgeuntersuchungen durch einen Kinderarzt. Nicht zuletzt bemühen wir uns, den jungen Familien und alleinerziehenden Müttern bei der Strukturierung des Alltags behilflich zu sein.